Willkommen beim Freifunk Lüneburg!

Was ist Freifunk ?

Freifunk als Initiative ist die Idee, dass es nicht-kommerzielle, freie Computer-Netzwerke geben sollte, die auf lokaler Ebene soziale und demokratischen Strukturen fördern.
Freifunk als Technik sind WLAN-Router, die sich
a) über einen DSL-Anschluss mit dem Freifunknetz verbinden (VPN)
b) sich mit anderen WLAN-Routern über Funk verbinden, wenn diese in Funkreichweite sind.

Was kann man im Freifunknetz machen ?
Alles, was man auch sonst im Internet machen kann und noch mehr. Es gibt Übergänge vom Freifunknetz zum Internet, die eine Anonymisierung durchführen. Der Neugierde von Google & Co. wird somit Einhalt geboten. Ferner sind manche Inhalte nur innerhalb des Freifunknetzes erreichbar, so wird es z.B. in Lüneburg demnächst ein Extra-Angebot des Stadtarchivs geben. Das Freifunknetz ist eine technische Plattform für Daten, die man gerne mit seinen Nachbarn teilen möchte, aber nicht mit der ganzen Welt.

Ich habe gehört, dass ein offenes WLAN verboten ist. Stimmt das nicht ?
Deutschland ist mit seiner Gesetzgebung zur sog. „Störer-Haftung“ alleine in Europa. In anderen Ländern ist die Gesetzgebung wesentlich liberaler. Die Übergänge vom Freifunk ins Internet liegen aus diesem Grunde derzeit an schwedischen oder niederländischen Übergängen. Ziel von Freifunk ist ausdrücklich die sorgenfreie, gemeinschaftlich-nachbarschaftliche Nutzung. Dazu werden alle technischen Möglichkeiten ausgenutzt und auch fortentwickelt.

Zu dem Zugangspunkt, den Du benutzt, gibt es keine spezielle Webseite.
Weitere allgemeine Informationen zu Freifunk Lüneburg erhältst Du unter lueneburg.freifunk.net 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.