Manuelle Updates durchführen

Das Release 0.97 wurde erfolgreich über den Autoupdater ausgerollt.

Das Release 1.0 wird aber erst über den Stable-Branch verteilt, wenn
a) problematische Freifunk-Knoten von Hand behandelt wurden und
b) die Freifunk-Karte überarbeitet ist
Das wird beides noch einige Tage dauern.

Problematische Knoten sind die, die nur über Funk-Mesh mit dem Freifunknetz verbunden sind. Diese müssen zuerst das Update bekommen und zum Schluß erst derjenige Knoten, der via DSL-Anschluß ins Freifunknetz tunnelt und den Datenverkehr der Funk-Mesh-Knoten darüber weiterleitet.

Um diese Updates möglichst einfach zu gestalten, wurde das Release 1.0 auf den experimenal-Branch gelegt.
Wer damals beim Flashen seines Knotens ein Passwort eingerichtet hat, kann sich nun  einen SSL-Zugang zu seinem Konten aufbauen (z.B. mit Putty) und dann auf der Console nun einfach diesen Befehl eingeben:

autoupdater -b experimental -f

Dabei wird einmalig (!) ein Update via experimenal-Branch angefordert.
Die Update-Konfiguration wird nicht geändert, d.h.
wenn der Knoten auf Updates via stable eingerichtet ist, bleibt das so und
wenn bei dem Knoten Updates deaktiviert sind, bleibt das auch so.

Der Vorteil dieser Vorgehensweise ist, dass sich das Gerät selbst die für ihn passende Firmware heraussucht. Man kann sich nicht vertippen.
Bei den anstehenden Update-Arbeiten in den Flüchtlingsunterkünften ein zeitsparender Vorteil.

Falls ein Gerät Autoupdates auf stable eingeschaltet hat, findet es nach dem Update auf Release 1.0 eine neue Quelle für Updates und dort das Release 1.2 .
D.h. es wird umgehend das nächste Update durchgeführt und das Gerät auf den aktuellen Stand gebracht. Dies zweistufige Vorgehen ist notwendig, da es von gluon-Seite Warnhinweise auf kaputte Config-Files gibt, wenn man direkt zu 1.2 wechseln würde.
Wer Updates deaktiviert hat, bleibt auf Rel 1.0 stehen. Er muss dann sich erneut via SSL einloggen und den obigen Befehl ein zweites Mal eingeben, um auf Rel. 1.2 zu kommen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.